• Die regionalste Bierpartnerschaft Vorarlbergs wird fortgesetzt

    Einzig echtes Vorarlberger Bio Bier: Legendäre Braukunst auf höchstem Niveau

    Die Brauerei Fohrenburg hat erkannt: Regionalität in Bio Qualität trifft nicht nur den Zeitgeist, sondern macht auch Sinn für die Umwelt. In Vorarlberg spielt die Getreideart Gerste aufgrund der Topografie und des Klimas eine eher untergeordnete Rolle. Doch diesen Herausforderungen haben sich sieben innovative BIO AUSTRIA Bio Bäuerinnen und Bio Bauern aus dem Ländle gestellt. Auf Initiative der Brauerei Fohrenburg wurde der Stein ins Rollen gebracht. Die regionalste Bierpartnerschaft in Vorarlberg wird somit noch stärker ausgebaut.

    Das Fohrenburger Braumeister Bio Hofbier ist das erste seiner Art und ein Prosit auf unsere Region! Denn diese exklusive Bierspezialität wird zu 100% mit bester Bio Braugerste von Vorarlberger Bauernhöfen eingebraut. Als untergäriges, helles und naturbelassenes Vollbier mit einer Stammwürze von 11,9° und einem Alkoholgehalt von 4,8% vol. erfreut es durch seine milde, weiche Hopfenbittere begleitet von fruchtigen Hopfenaromen jeden Biergenießer.

    GF von BIO Vorarlberg & BIO AUSTRIA Vorarlberg Manuel Kirisits-Steinpanzer, MSc:
    "Nach zwei ‚Versuchs- und Lernjahren' mit einer für Vorarlberg doch untypischen landwirtschaftlichen Kultur freuen wir uns die Testphase verlassen zu können und gemeinsam mit der Brauerei Fohrenburg den nächsten Schritt zu tun. Wir sind zuversichtlich auch mit der kommenden Ernte hervorragende Vorarlberger Bio-Qualität nach Bludenz liefern zu können und so die Basis für unser einzigartiges Vorarlberger Bio-Bier zu schaffen."

    Geschäftsführer Wolfgang Sila:
    „Wir sind sehr glücklich über die Weiterführung des Projektes mit BIO Vorarlberg in Bezug auf den Anbau unserer eigenen Vorarlberger Bio Braugerste. Ein Bier aus 100% Braugerste aus dem Ländle hat es noch nie gegeben und deshalb können wir mit Stolz behaupten, die regionalste Brauerei in Vorarlberg zu sein. Einfach legendär!"

    Ein großes Dankeschön gilt den beteiligten Bio Bäuerinnen und Bio Bauern:

    Walter Zerlauth, Ludesch: 1 ha
    Brigitte & Karl Kühne, Meiningen: 1,5ha
    Bernhard Feistenauer, Meiningen: 1 ha
    Thomas Marte, Koblach: 1,9 ha
    Christoph & Elmar Weißenbach, Götzis: 1,5 ha
    Christian Winklehner, Hohenems: 1 ha
    Armin Schwendinger, Dornbirn: 1 ha

    Mehr erfahren
  • Ausbau einer bereits jahrzehntelang bestehenden Partnerschaft - Brau Union AG engagiert sich mehrheitlich bei der Fohrenburger Brauerei AG

    Bludenz/Linz am 20. November 2019

    Die Fohrenburg Brauerei Fohrenburg s'Fäscht GmbH und Brau Union bauen ihre jahrzehntelange Partnerschaft konsequent aus: Brau Union hat zu diesem Zweck Vereinbarungen abgeschlossen, mit denen sie ihre bestehende Beteiligung an der Fohrenburg Beteiligungs-AG von 11% auf 74% - vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundeswettbewerbsbehörde - erhöht.

    Gemeinsam neue Chancen nützen
    Durch die verstärkte Zusammenarbeit ergeben sich neue Möglichkeiten und Chancen. Durch die Intensivierung ihrer Kooperation können beide Gesellschaften auf ihren Märkten Vorteile erwirken.

    Marke und Standort werden weiterentwickelt
    „Die bisher positive Entwicklung der Fohrenburger Brauerei kann dadurch weiterhin erfolgreich fortgeführt werden", freut sich Geschäftsführer Wolfgang Sila über die Entscheidung zu Gunsten des beliebten Vorarlberger Biers und seiner mehr als 100 Mitarbeiter. „Das Know-How der Braukompetenz des österreichischen Innovationsführers Brau Union wird die Fohrenburger Brauerei am Markt stärken" betont Wolfgang Sila. Durch diese Kooperation können in der Brauerei und Logistik neue Synergien geschaffen und auch der Markenkern verstärkt werden; wirtschaftlich zentral ist darüber hinaus, dass mit Brau Union als starkem Partner neue Kundengruppen im süddeutschen Raum erschlossen werden können und dadurch der Produktionsstandort in Bludenz weiter gestärkt werden kann.

    Stärkung der traditionellen Geschäftsbereiche
    Die Brauerei Fohrenburg ist mit 135 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. 29 Mio. EUR eine der bedeutendsten Brauereien in Vorarlberg und braut seit 1881 in Bludenz. „Das Brauen ist unser Kerngeschäft. Mit dieser Partnerschaft können wir in Vorarlberg die vorhandenen Kapazitäten besser auslasten und erhöhen, um das Exportgeschäft zu verstärken. Unsere Vision ist und bleibt, Österreich zum Land der besten Bierkultur Europas zu machen", ergänzt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union AG/ Brau Union Österreich AG.

    Wolfgang Sila bleibt der Fohrenburger Brauerei auch weiterhin als Geschäftsführer erhalten und sorgt damit für entsprechende Kontinuität. „Dem Trend zu regionalen Bierspezialitäten kann in dieser Struktur in Zukunft noch stärker entsprochen werden", betonen Magne Setnes und Wolfgang Sila. Die Brau Union trägt gemeinsam mit der Fohrenburger Brauerei auch weiterhin wesentlich zur Vielfalt der österreichischen Bierkultur bei und setzt daher auf regionale Qualitätsbiere in allen ihren Standorten.

    Mehr erfahren
  • Braumeister Hofbier: Echtes Vorarlberger BIO-Bier aus 100% Braugerste von Vorarlberger Bauernhöfen

    Unser BRAUMEISTER HOFBIER in höchster BIO Austria Vorarlberg Qualität ist das erste seiner Art und ein Prosit auf unsere Region! Denn diese exklusive Bierspezialität wird zu 100% mit bester BIO Braugerste von Vorarlberger Bauernhöfen eingebraut.

     

    Als helles, naturbelassenes Vollbier erfreut es mit seinem milden und fruchtigen Hopfenaroma.

    Ab sofort bei uns an der Rampe in Bludenz und in unseren Depots Mäder & Schnann erhältlich.

    Ein großes Dankeschön gilt an die beteiligten Landwirte Walter Zerlauth, Karl Kühne, Bernhard Feistenauer, Thomas Marte, Elmar & Christoph Weißenbach und Christian Winklehner.

     

     

     

    Mehr erfahren
  • Video-Abbiege-System: MEHR SICHT, MEHR SICHERHEIT

    Es ist soweit: der erste LKW unseres Brauerei-Fuhrparks ist nun vor allem zum Schutz von Kindern, Fußgängern und Radfahrern mit dem MAN Video-Abbiege-System (VAS) ausgestattet worden – weitere werden folgen. Vorerst wird das System bei den LKWs nachgerüstet, die primär in den Städten Bludenz, Feldkirch und Bregenz unterwegs sind.

    MEHR SICHT, MEHR SICHERHEIT
    Das MAN Video-Abbiege-System (VAS) macht mithilfe einer 150°-Weitwinkel-Kamera den toten
    Winkel einsehbar. Besonders beim Abbiegen, Rangieren oder Spurwechsel ist der Bereich auf der
    rechten Fahrzeugseite nur schwer zu erfassen. Auch durch den Blick in Rück- und Rampenspiegel ist dieser „tote Winkel" vom Fahrer nicht einzusehen. Dadurch besteht die Gefahr, dass Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer, die sich direkt neben der Fahrerkabine befinden, übersehen werden.

    STATEMENT von Chauffeur Harald Büchel

    „Der Assistent ist einfach hervorragend und die Vorteile liegen auf der Hand: kein toter Winkel mehr, der rechte Fahrbahnrand ist genau zu erkennen, was bei den oft engen, steilen Wegen bei den Wintereindeckungen und im Stadtverkehr sicherlich sehr hilfreich sein wird. Die gute Sicht nach rechts wird zudem das Abbiegen nach links spürbar flüssiger machen - einfach Sicherheit pur für alle Verkehrsteilnehmer und für uns Fahrer".

     

    Mehr erfahren
  • Das neue Stiftle

    's Bierle fürs Ländle

    Die Brauerei Fohrenburg hat sich einer wahrhaft großen Aufgabe gestellt. Das beste Stiftle aller Zeiten zu brauen. Das Ergebnis: das Stiftle mit neuer Rezeptur überzeugt durch ein herrlich rundes Geschmackserlebnis.

    Ein Bier zu brauen, welches wirklich fast jedem schmeckt ist eine große Herausforderung. Der Fohrenburger Braumeister Andreas Rosa hat sich mit seinem Team dieser Aufgabe gestellt und das neue Stiftle entwickelt - gebraut auf typisch Vorarlberger Art.

    Gebraut auf Vorarlberger Art mit neuer Rezeptur

    „Das neue Stiftle ist ein helles Bier und baut auf unserer legendären Spezialbier-Rezeptur auf. Durch eine reduzierte Malzschüttung ist es uns jedoch gelungen, den Alkoholgehalt auf 4,8 % zu verringern. Somit haben wir ein frisches, leichtes und süffiges Bier geschaffen, wie man es bei uns im Ländle liebt und das bei jeder Gelegenheit passt.", beschreibt der Braumeister sein jüngstes Meisterwerk.

    Allerbeste Zutaten

    Die Brauphilosophie der Brauerei Fohrenburg ist seit jeher vom Qualitätsgedanken geprägt. Somit kommt auch in das neue Stiftle nur bestes Gerstenmalz – die Seele des Bieres, eine Komposition aus drei edlen Hopfensorten aus der Region und kristallklares Bergquellwasser aus dem Silvretta-Arlberg-Massiv.

    Nimmt man einen Schluck vom neuen Stiftle, überzeugt es sofort durch seinen runden Geschmack mit einer feinen, milden Hopfenbittere im Abgang. Es ist ein Bier mit einem speziellen Charakter, wie man ihn ansonsten nur von den so beliebten, hellen Bieren aus Bayern kennt.

    „Der Schaum ist fein-porig und stabil, wenn man es im Glas serviert. Viele trinken ihr Stiftle aber ohnehin lieber direkt aus der beliebten, kleinen Fohrenburger Flasche", so Andreas Rosa.

    Das Ländle ist begeistert

    Das neue Stiftle wurde bereits ausgiebig auf Vorarlbergs größten Festivals Probe getrunken. Das neue Stiftle ist genau jenes Bier, das auf dem Szene Openair und dem Poolbar Festival ausgeschenkt wurde und dabei zehntausende Leute mehr als begeistert hat.

    Das herrlich leichte, süffige Stiftle ist eine erfrischende Bierspezialität, wie sie bei uns in Vorarlberg am liebsten getrunken wird. Auf den Punkt gebracht, ist es einfach „'s Bierle fürs Ländle".

    Mehr erfahren

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies

×

Auf der Website der Brauerei Fohrenburg finden Sie Informationen zu alkoholischen Getränken. Aus diesem Grund bitten wir Sie Ihr Alter zu bestätigen.

Unter 16 Jahre Über 16 Jahre