Der Brauvorgang

mit Wasser, Getreide, Hopfen und Hefe

Es braucht beste Rohstoffe, um ein Bier wie Fohrenburger zu brauen: Wasser, Getreide, Hopfen und Hefe von ausgewählten Lieferanten und Erzeugern. Unser Braumeister kontrolliert Qualität und Herkunft und begleitet den Prozess des Bierbrauens durch ständige Proben. Neun Schritte sind es vom Maischen – dem Mischen von Malzschrot mit kristallklarem Alpenquellwasser – bis zum Abfüllen der Fohrenburger Bierspezialitäten.

Brauprozess
Wasser

Kristallklares Wasser

aus dem Silvretta-Arlbergmassiv

Je besser das Brauwasser, desto besser das Bier. Das ist auch schon das erste Geheimnis von Fohrenburger. Wir beziehen unser Brauwasser aus zwei betriebseigenen Brunnen, aus denen kristallklares Alpenquellwasser hochgepumpt wird und vollkommen unbehandelt weiter verwendet wird.

Seine Reinheit verdankt das Fohrenburger Brauwasser seiner Herkunft aus dem Silvretta-Arlbergmassiv. Brauwasser ist mengenmäßig der größte Rohstoff im Bier und wird daher auch gern als „Körper des Bieres" bezeichnet. Neben der Reinheit beeinflussen gelöste Mineralien den Geschmack und Charakter des späteren Bieres.

Bestes Braumalz

aus Schwaben und dem Wiener Becken

Die Seele des Bieres – so nennen die Brauer das Braumalz, nämlich gekeimte und getrocknete Gerste oder Weizen. Das Braumalz gibt unserem Bier die Geschmacksfülle, die Farbe und schließlich die Grundlage für den Alkohol und die Kohlensäure.

Das Getreide wird in der Mälzerei zu qualitativ hochwertigem Braumalz verarbeitet. Durch die Zugabe von Wasser wird dieses beim Mälzen auf ganz natürliche Art und Weise zum Keimen gebracht. Das Korn wird aktiviert und bildet die für den anschließenden Sudprozess wichtigen Enzyme. Diese bauen beim späteren Maischen die Stärke in vergärbaren Zucker ab.

Ein Prozess, der nach einer bestimmten Zeit durch die Trocknung - im Fachjargon "Darren" - unterbrochen wird.

Unser Braumalz beziehen wir aus Schwaben und dem Wiener Becken. Ausgewählt von unserem Braumeister gibt es den Fohrenburger Bierspezialitäten die unvergleichbare Geschmacksfülle.

In 6 Malzsilos lagern insgesamt ca. 470.000 kg bestes Braumalz. Pro Jahr werden bei uns ca. 3.000 Tonnen Braumalz verarbeitet. Wussten Sie, dass für 23.000 Liter Fohrenburger Jubiläum 4.160 kg Braumalz benötigt werden?

Gerste
Hopfen

Edler Hopfen

aus den besten Anbaugebieten am Bodensee

Es ist der Hopfen, der einem Bier seine Würze schenkt. Hopfen, das „grüne Gold der Brauer", verleiht dem Bier die feinherbe Bittere und die typische Hopfenblume, stabilisiert den Bierschaum und wirkt durch keimreduzierende Eigenschaften positiv auf die Haltbarkeit des Bieres.

Die beruhigende Wirkung von Hopfen ist seit Urzeiten bekannt. Manch einer spricht sogar von einer Heilpflanze. Der Hopfen für die Fohrenburger Bierspezialitäten stammt aus den besten Anbaugebieten Hallertau und Tettnang am Bodensee.

Wussten Sie, dass die Mönche die haltbarmachende Wirkung von Hopfen schon sehr früh erkannten? Sie gaben ihn beim Brauen zur Würze, was den vorzeitigen Verfall des Bieres verhinderte.

Hausgemachte Hefe für ein wunderbares Aromaprofil

aus unserer hauseigenen Reinzuchtanlage

Im Frühjahr 2008 wurde der neue Hefekeller in Betrieb genommen und damit begann die Produktion des eigenen Fohrenburger Weizenbieres am Standort Bludenz - das einzige echte Vorarlberger Weizenbier, welches 2010 mit der goldenen DLG-Medaille ausgezeichnet wurde.

Die Hefe für unsere Biere wird im wahrsten Sinne des Wortes "hausgemacht", nämlich in unserer hauseigenen Reinzuchtanlage. In unserer Reinzuchtanlage werden sowohl untergärige als auch obergärige Hefestämme herangezogen, die unseren Bieren ein ganz bestimmtes Aroma verleihen.

Hefen sind einzellige Kleinstlebewesen, die den Pilzen zugeordnet werden. Sie wirken als „Motor" für die alkoholische Gärung. Es gibt zahlreiche verschiedene Hefestämme, die durch charakteristische Stoffwechselvorgänge gekennzeichnet sind. Aufgabe der Hefe ist es, den Malzzucker zu vergären. Somit ist sie für die Bildung des Alkohols, der Kohlensäure und verschiedener Geschmackskomponenten verantwortlich.

Hefe

Der Film zum Brauvorgang

Wer immer schon wissen wollte, wie und womit die Fohrenburger Biere gebraut werden, der erfährt mehr im neuen Film. Lassen Sie sich von Braumeister DI Andreas Rosa durch die Fohrenburger Welt und durchs Ländle führen!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen zu Cookies

×